Categories
Ich

Tag 16: Stress von der Schule

Cumberland County hat leider mehr Fälle. Jetzt, sagte uns Gouverneur Tom Wolf, müssen wir zu Hause bleiben. Leider bin ich beschäftigter als während des Semesters. Ich glaube, ich habe eine Arbeitsroutine, aber sie ist immer noch sporatisch. Ich habe das Buch noch gelesen. Ich denke, ich kann jetzt für meine Hausarbeit argumentieren. Das Buch spricht über die Pharmaindustrie und wie sie sich aufgrund von Korruption negativ auf die Gesundheit der Menschen auswirken könnte. Diese Korruption könnte die Entwicklung der Medizin beeinträchtigen. Dann verbinde ich das mit meinem Thema Präzision und personalisierte Medizin. An diesem Punkt kann ich jetzt über die Präzision und personalisierte Medizin in verschiedenen Bereichen sprechen. Krebs hat die meisten Beweise, die ich bisher gefunden habe.

1 reply on “Tag 16: Stress von der Schule”

ich stimme dir vollkommen zu. Diese Zeit des Online-Learnings ist schwer. Als Professor kann ich schwer einschätzen, wie viel Zeit es Student*innen braucht eine Stunde Unterrichtsmaterial alleine durchzuarbeiten und ich kriege auch kaum eine Routine hin. Tja, hoffentlich ist es eine Lernkurve, die doch nach oben führt? Auf jeden Fall höre ich gerne zu und tue mein Bestes euch dabei zu helfen (wenn möglich auch neue Zeitpläne zu entwickeln).
Aber zu Dengler und personalisierte Medizin habe ich doch ein paar (vielleicht rhetorische) Fragen:
Welche Krankheit(en) spielen eine Rolle in Schorlaus Roman? Krebs? Das wäre ja praktisch.
Warum gibt es soviele Erzählsträngen im Roman u.a. auch die von Stuttgart 21? Kann man in dieser Vielfalt auch ein Zeichen oder Beispiel von der Vorstellung, dass die Gesundheit des Menschen durch mehr als Symptome behandelt werden muss?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *