Die Nacht Der Untoten

Es war eine kalte und dunkle Nacht im Wald der Ardennes. Ein Mann war im Wald verloren, mit nur einem Gewehr in der Hand. Der Mann suchte für Leben im tiefen und dunklen Wald. Der Wind pfiff durch die hohen Bäumen.

Als die Sonne unter die Bäume sank, rollte ein Nebel über den Wald. Besorgt, der Mann durch die Büsche und gefallene Äste zu laufen, um eine Flucht zu finden.

Gerade vor sich hört der Mann eine Bewegung in der Bürste. Der Mann hebt sein altes Holzgewehr und richtet es auf den Lärm. Mit dem Finger auf dem Abzug geht der Mann vorsichtig vorwärts, kleiner Schritt durch kleinen Schritt.

Der Mann atmet schnell, und sein Herz pumpt schnell. Der Lärm wird lauter und lauter. Plötzlich, tritt eine dunkle Gestalt aus dem Busch. Er ist ein Mann mit einer Axt und trägt einen großen Mantel. Die dunkle Gestalt lässt einen Schrei aus, er springt und fällt seine Axt. Der Mann ist schockiert und überrascht, um den Abzug zu ziehen, aber der Mann im Mantel lief in ein Zelt, verdeckt durch die Büsche.

Immer überrascht, senkt der Mann sein Gewehr, ergriffen von seinen kalten, weißen Knochen, die aus seiner zerlumpten Militäruniform kommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *