Die drei Schweine

Es war ein Mal und drei Männer von mittlerem Alter wohnte in ihren Mutters Kellner. Ein Tag sagte die Mutter, “Ehhhh, ihr sind Schweine! Es ist sehr schmutzig hier! Ihr könnt nicht hier leben! Ihr müsst Häuser finde.  Die drei Männer waren traurig und sie geht von ihre Mutters Haus.

 

Sie geht zu drei verschiedenen Wohnungen in die Großstadt. Die erste Wohnung war sehr groß und sehr schön. Die drei Männer ginge drinn und sie redeten mit dem Vermieter. Er heißt Herr Wolf. Er war ein Mann, der sehr teure Kleidung trägt.

 

“Hallo Herren,” sagte der Mann mit einem schlechten Lachen, “Ich heiße Herr Wolf.”

 

“Hallo Herr Wolf,” sagte der erste Mann, “Ich heiße Hans und ich mag diese Wohnung sehr viel. Es ist perfekt für mich.”

 

“Perfekt,” sagte Herr Wolf, “od du hier an diesem Vortrag unterschreiben werde, dann du die Wohnung haben kannst… Oh und es ist auch 10,000 Euro pro Monat.”

 

Hans hörte den letzten Teil nicht und er unterschreibte.

 

Die zwei andere Brüder gingen zu eine andere Wohnung, die eine schöne Ansicht von der Stadt. Sie geht drinn und sie redeten mit dem Vermieter. Sie wurden überrascht, weil Herr Wolf auch hier den Vermieter war.

 

“Hallo,” sagte Herr Wolf, “Mögt ihr die Wohnung.”

 

“Ja! Es hat eine schöne Ansicht.” sagte der zweite Man, “Ich heiße Friedrich und ich will hier zu wohnen.”

 

“Perfekt,” sagte Herr Wolf, “od du hier an diesem Vortrag unterschreiben werde, dann du die Wohnung haben kannst… Aber du musst sehr ruhig sein, weil die Mauern sehr dünn sind.”

 

Friedrich hörte den letzten Teil nicht und er unterschreibte.

 

Der letzte Mann geht zu eine Wohnung. Es sah sehr normal aus. Es war Perfekt für den letzten Mann. Er ging drinn und er redete mit dem Vermieter. Er wurde nach ein Mal überrascht, weil Herr Wolf auch hier den Vermieter war.

 

“Hallo Herr Wolf. Ich heiße Niko. Ich glaube wir haben schon getroffen,” sagte der letzte Mann, “Ich will hier zu leben.”

 

“Perfekt,” sagte Herr Wolf, “od du hier an diesem Vortrag unterschreiben werde, dann du die Wohnung haben kannst… Oh und es ist auch 500 Euro pro Monat.”

 

“Das ist Ok,” sagte Niko, “ich habe einen Job.”

 

“…die Mauern sind auch sehr dünn, und deine Nachbarin-”

 

“Es ist ok,” sagte Niko, “ich bin ruhig.”

 

………

 

Der nächste Monat klopfte Hans und Friedrich auf ihrem Bruders Tür.

 

“Hallo” sagte Niko, “Wie gehts?”

 

“Nicht gut Niko,” sie sagten, “Herr Wolf warf uns von unserem Wohnungen hinaus.”

 

“Warum?”

 

“Ich bezahlte nicht meine Mieter.” Hans sagte.

 

“Und ich war zu laut,” sagte Friedrich.

 

Niko war böse und er sagte, “Bitte, geh weg! Ihr seid Dummköpfe!”

 

Und er schlug die Tür zu. Die zwei Brüder geht weg und sie probiert Jobs zu finden.

 

Und jeden Monat war Niko ruhig und er zahlte ihre Mieter pünktlich.

 

4 thoughts on “Die drei Schweine”

  1. Das war eine sehr gute Idee, die drei Schweine Männer wer in seinem Mutters Kellner wohnte zu machen. Ich habe gelacht! Deine Geschichte hattet auch eine gute Moral: immer hören zu alle dass der Vermieter sagen! Aber ich habe eine Frage: Soll Herr Wolf “Sie” und nicht “du” mit die Männer benutzen, weil sie nie getroffen haben? Oder wissen sie schon?

  2. Ich finde dieses Märchen sehr gut! Es gibt viele Gespräch durch dem ganzen Märchen. Auch es ist nicht zu kompliziert. In beide Versionen des Märchens der Wolf oder „Herr Wolf“ ist der Untergang für die Schweine. Im Schluss du hast wirklich gut gemacht.

    1. Wirklich gut gemacht mit dieser Geschichte! Teile waren lustig und ich habe eine Lehre gelernt (Mieter zu bezahlen usw.). Als ich gelesen habe, habe ich auch an die Geschichte von Goldilocks und die drei Bären gedacht.

  3. Ich mag diese Geschichte. Es ist die perfekte Mischung aus ein alten Geschichte und ein modern Version. Das Dialoge ist sehr gut geschrieben und erzählt die Geschichte gut. Ich mochte auch die Charaktere und den Humor, den die Geschichte hat. Ich kann nichts finden eine dinge für diese Geschichte besser zu machen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *