Die Powerpuff Girls

Finden Sie 5 Fotos und erzählen Sie eine Geschichte:

Es war einmal ein Wissenschaftler, der ein Kind haben wollte. Aber er war nicht verheiratet und er ging mit niemand aus. Deshalb entschied sich er einen Affe zu adoptieren. Er nannte den Affe Mojo Jojo und sie verbrachten viel Zeit zusammen, aber eines Tages erfuhr der Wissenschaftler, dass er drei Mädchen, die Supermächte haben, adoptieren kann.

Er entschied sich das zu machen, aber er merkte nicht, dass seine Entscheidung Mojo Jojo traurig macht. Mojo Jojo konnte nicht so viel Zeit mit dem Wissenschaftler verbringen, weil der Wissenschaftler sehr beschäftigt mit der Vorbereitung für die Mädchen war. Er musste neue Möbel aufstellen um ihren Raum gemütlich zu machen. Als die Mädchen angekommen sind, verließ Mojo Jojo den Wissenschaftler, weil Mojo Jojo realisierte, dass dort kein Platzt für ihm gibt.

Aber Mojo Jojo vergaß nicht die Entscheidung des Wissenschaftlers und er wollte den Wissenschaftler rächen. Mojo Jojo bekam ein böser Affe und er erdachte einen Plan – er will den Wissenschaftler stürmen, wenn der Wissenschaftler das nicht erwartet. Es war ein sonniger Tag, wenn das passierte. Der Wissenschaftler war in seinem Laboratorium und plötzlich hörte er einen starken Krach. Als er sich schaute um, ergriff ihn Mojo Jojo. Mojo Jojo hielt den Hals des Wissenschaftlers und fragte ihn ob er Mojo Jojo total vergessen hat. Aber der Wissenschaftler kann nichts sagen, weil er gegen den Affe kämpft.

Der Wissenschaftler war glücklich, weil die Mädchen, die Supermächte haben und sehr stark sind, zu Hause waren. Sie hören den Krach und sie kamen sofort im Laboratorium des Wissenschaftlers um ihn zu helfen. Sie schlugen Mojo Jojo zusammen, sodass der Wissenschaftler  in Sicherheit war. Den bösen Affe war abgeschlagen.

Am Ende war Mojo Jojo ins Gefängnis geworfen und die 3 Mädchen bekommen Helden. Sie entschieden sich ihre Supermächte gegen Bösewichte wie Mojo Jojo zu benutzen. Der Wissenschaftler nannte sie die Powerpuff Girls.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *