Bienen

Es war ein mal, das eine Biene, die Georg heißt. Georg wohnte in der Bienenstock, und er machte Honig mit die andere Bienen. Ein tag, Georg mochtet draußen gehen.  Es war night erlaubt, weil er so jung war. Georg wollte neue Blumen sehen, nicht nur die Blumen in die nahe von den Bienenstock. Er lugt zu seine Familie, und flog draußen.

Georg war so aufgeregt. Er hatte diese Blumen nie gesehen, und die waren all so schön. Er sah viele andere Bienen, aber sie waren nicht von seiner Bienenstock. Die andere Bienen sagten Hallo, and fragt ihm warum er da war. Georg war ein bisschen einsam, und er mochtet nach Hause fliegen.

Er suchte für seine Bienenstock, aber er konnte es nicht finden. Er hatte Angst, und er flog sehr schnell. Er flog rum, und suchte für Blumen die er kennt. Georg flog für zwei Tagen, und er war sehr müde.

Schließlich hatte Georg eine familiäre Blume finden. Er war so froh, aber er war nicht nach Hause. Er flog nach Hause, und er schläft für ein ganzen Tag. Am nächsten Tag, erzählte er seine Geschichte zu seiner Freunden. Die alle waren so interessiert, und Georg war sehr Beliebt. Er würde nie wieder den Bienenstock verlassen. 

 

Senior Woche in der Midwest

Am ende meine Senior Jahr, 6 von meine Freunden fuhren nach Chicago. Es war eine lange Reise. Die Fahrt dauerte 13 stunden, und es war sehr langweilig. Wir fuhren durch Pennsylvania, Ohio, Indiana, und Illinois. Die Straßen waren sehr direkt, und wir waren alle sehr müde.

Die Haus am See war fantastisch. Es ist sehr klein, aber wir waren ok, und es war bequem genug fur alle 7 kinder. Es war eine interessante Woche. Wir gingen nach viele Städten. Wir gingen nach Milwaukee, und besuchten das Harley-Davidson Museum. Es war sehr interessant, und Ich und mein Freund hat eine Motorrad gefahren.

Wir gingen auch nach Woodstock, Illinois. Der Film “Groundhog Day” wurde dort gefilmt. Es ist nur so groß wie Carlisle, aber es ist schöner. Woodstock ist sehr suß, und wir gingen ins Kino zweimal. Wir sahen “Central Intelligence” und auch “Finding Dory”. Beide waren fantastisch, und es machte sehr viel spaß.

Wir besuchten meine Großeltern, und das war sehr nett. Es war eine große Tischgesellschaft, und wir hatten alle so viel gegessen. Meine Oma hatte Lammkoteletts gegrillt, und die waren wirklich fantastisch. Sie hatte auch eine Kirschtorte gebacken, und das schmeckte toll.

Die Fahrt nach Hause waren nicht so gut. Wir waren alle müde und mochten nach hause gehen. Die 13 stunden waren so schlecht, aber es war eine gute Reise.

Der Camry und der Ferrari

Zwei Männer waren Rivalen. Die beide hat Autos, aber ein Man kaufte nur Camrys, und der andere kaufte nur Ferraris. Der Camry Man heißt Sheldon und der Ferrari Man heißt Harry. Die beide wohnten neben einander, und waren nicht wirklich freundlich.

Ein tag, Harry machte ein Witz über den Camry. Sheldon war böse, und es begann eine Wettbewerb. Der Wettbewerb waren so schlecht, mit viele Witzen und Streichen. Die zwei Rivalen waren beide sehr geärgert, und es war sehr schlecht. Sheldon und Harry fuhren noch die selben Autos.

Sheldon und Harry hatten beide Problemen mit ihrem Autos. Der Camry war zu langsam. Der Ferrari war sehr schnell, aber der Motor waren sehr oft kaputt. Der Camry war nie kaputt.

Auf ein schönes tag sagte Harry dass die beide ein Rennen fahren sollen. Harry weißte das er der Gewinner werde, aber Sheldon hat vereinbartet. Der Rennen wurde sehr lang und fordernd sein.

Der Rennen begann sehr früh am Morgen. Harry fuhr sehr schnell, und Sheldon war viel langsamer als der Ferrari. Dann, der Ferrari Motor pleite. Harry musste halten, und sein Auto reparieren. Sheldon war nicht so schnell, aber seiner Motor war perfekt, und hat keine Problemen.

Sheldon hat der Rennen gewonnen. Der Ferrari konnte nicht wieder fahren, und der Camry hat gewonnen. Wenn mann langsam und stetig geht, ist es besser als Unzuverlässige Geschwindigkeit.

Ethan und Hannah

Es war ein schöner Tag, und wir waren in St. John. Der Tag began mit einem großen Abenteuer. Wir mochten nach Hansen Bucht gehen, aber der Inhaber waren nicht da, deswegen war das Bucht zu. Wir mochten nicht zurück nach der Hotel fahren, deshalb fuhren wir wieder. Die andere Seite von Hansen Bucht waren auf, und wir gingen da. Die andere Bucht waren großer und schöner als der echte Hansen Bucht, und wir waren sehr überrascht. Das Meer waren so schön, und es gab viele großen Meeresschildkröten da. Wir schwammen nach der andere Seite der Bucht, und wir Schnorchelten für vielleicht zwei Stunden. Ethan und Hannah waren beide sehr müde, und er mochtet nicht mehr schwimmen. Die Beide setzte sich auf der Strand, und Ethan waren verliebt. Hannah waren auch sehr froh und es war ein schöner Moment.

Dieses Foto waren nicht geplant. Ich habe eine Instant-Kamera und Ich machtet dieses Foto sehr schnell. Manche photos sind geplant, aber die besten Fotos sind nicht geplant.

 

Lieblingsmärchen

Meine Lieblingsmärchen ist Der Schildkröte und der Hase, weil ich glaube dass man soll sich nicht beeilen. Wenn man stetig geht, kann man mehr sehen und mehr tun. Ich denke dass eine langsamer Geschwindigkeit ist besser als einer schneller Geschwindigkeit, weil es weniger Energie braucht.

Wenn ich eine Märchenfigur sein wurde, mochte ich eine Katze sein. Katzen sind stereotypisch faul und machen wenig Aktivitäten, aber sie sind auch schlau, und ich mochte schlau sein.

Eine märchenhafter Moment war, wann ich in Kroatien war. Ich war auf ein Boot, und wir Segelten an der adriatisches Meer. Viele Delfinen schwammen neben der Boot, und es war unglaublich schön.