Rotkäppchen

Welches ist Ihr Lieblingsmärchen und warum?

Mein Lieblingsmärchen ist das Rotkäppchen, weil es eine große Moral hat. Eine Moral ist die Bedeutung die Eltern hören und sprechen nicht mit Fremden. Es ist eine fantastisch Lehre für Kinder.

Welche Märchenfigur möchten Sie gerne sein?

Wenn ich eine Märchenfigur wäre, wäre ich gern ein Fuchs. Füchse sind klug und schlau, und sie sind auch sehr intelligent. Aber ich möchte nicht böse sein wie Füchse in Märchen.

Was ist für Sie ein märchenhafter Moment?

Ein Märchenhafter Moment für mich ist jeden Tag aufwachen, und das Leben zu genießen und neue Chancen und Herausforderungen zu finden.

Mein Lieblings-Märchen: Die alte Frau, die in einer Essigflasche lebte

Welches ist Ihr Lieblingsmärchen und warum?

Mein Lieblingsmärchen ist “Die alte Frau, die in einer Essigflasche lebte.” Meine Mutter las es mir, als ich klein war. Ich kenne die britische Version,  weil ich im Großbritannien geboren war. Also für mich ist es sehr besonders. Es lehrte mich zu dankbar sein für den Dinge, dass ich habe.

Welche Märchenfigur möchten Sie gerne sein?

Ich möchte der Fisch, der Wünsche erfüllen kann sein, um viele Menschen zu helfen. Der Fisch ist auch Königtum und ich wollte immer eine Prinzessin sein. Er hat Zauber auch und ich habe gewünscht, magisch zu sein.

Was ist für Sie ein märchenhafter Moment?

Letzes Jahr habe ich meine Schwester im Deutschland besucht. Wir haben nach dem Rhein gegangen und viele Schlösser besucht. Wir haben oben der Burgmauer von Burg Rheinfels gestanden und die Boote am Rhein beobachtet. Es fühlte total wie ein märchenhafter Moment.

Lieblingsmärchen

Welches ist Ihr Lieblings-Märchen und warum?

Mein Lieblings-Märchen ist “Why Anansi has eight thin legs” oder “Warum Anansi acht magere Beine hat.” Ich kann mich nicht gut daran erinnern, was für Märchen ich als Kind gelesen habe, aber an deisem Märchen erinnere ich mich gut, da ich es in der zweiten Klasse gelesen habe. Es geht um eine Spinne, die das Essen anderer Leute essen will. Diese Spinne besucht acht Freunde, und bei jedem Freund, hängt er ein Netz an, das der Freund benutzen kann, um ihm zu sagen, dass das Essen fertig ist. Jedoch ziehen alle seiner Freunde gleichzeitig, und seine Beine sind dünn geworden. Mir bliebt es immer wichtig, da es eine Moral hat, die sehr wichtig heutzutage ist; es ist besser, sich auf ein Ding zu focusieren und zu genießen, statt auf viele zu focusieren und nichts genießen zu können.

Welche Märchenfigur möchten Sie gerne sein?

Kommischerweiser möchte ich Anansi gerne sein, weil er klug ist, und oft löst er Probleme, statt Probleme zu verursachen. In einem anderen Märchen, findet er heraus, wie er alle seine Söhne belohnen kann, obwohl er nicht sehr viel hat. Er ist teils ein Charakter, der durch seine Klugheit Probleme verursacht, aber teils ein Charakter, der durch seine Klugheit Leuten hilft. Er lernt von seinen Fehler, und das ist etwas, was ich haben möchte.

Was ist für Sie ein märchenhafter Moment?

Wenn man zuletzt durch ein Ziel kommt. Es erinnert mich, daß es immer eine Person gibt, die zuletzt kommen muss, und wie es fühlt, zuletzt zu sein. Mir ist das immer ein demütiger Moment.

Drachen und ,,Messiah”

Mein Lieblingsmärchen ist „Dornröschen“. Als ich ein Kind war, habe ich den Disney Film „Sleeping Beauty“ sehr viel geliebt, und ich habe den sehr viel geschaut. Ich habe immer gedacht, dass Dornröschen die schönste Prinzessin war. Ich erinnere mich, dass ich mir zu schön so wie Dornröschen aufwachsen wünschte. Die Szene, wo Malefiz sich in einem Drachen umwandelt und Prinz Phillip muss sie kämpfen, war auch in meiner Meinung sehr kühl. Deshalb ist Malefiz eine Märchenfiguren, dass ich sein möchte. Es gibt wenige Mächte, dass toller als die Fähigkeit zu sich in einem Drachen umwandelt.

Ein märchenhafter Moment für mich kommt fast jedes Jahr bei Weihnachten. Jedes Jahr ein Kirchenchor von meiner Kirche singt „Messiah“ von Handel, und für vier Jahren habe ich im der Chor sangen. Es waren vielleicht 80 Leute und vier professionelle Sololisten. Während des Konzert ist jedes Jahr jede Kirchenbank besetzt, und es gibt sehr viel Leute, wer stehen oder in den nächsten Zimmern zuhören. Wenn ich mit meine Freunde in der Chor sitze und zu der Musik hören, ich kann der Sieg in „Und die Glorie, die Glorie des Gottes“, die Freude in „Glorie zu Gott“, und die Kraft in „Hallelujah“ und viel mehr fühlen. Dann kann ich dieses Gefühl für andere Menschen machen. Das, für mich, ist ein märchenhafter Moment.

Lieblingsmärchen

Meine Lieblingsmärchen ist Der Schildkröte und der Hase, weil ich glaube dass man soll sich nicht beeilen. Wenn man stetig geht, kann man mehr sehen und mehr tun. Ich denke dass eine langsamer Geschwindigkeit ist besser als einer schneller Geschwindigkeit, weil es weniger Energie braucht.

Wenn ich eine Märchenfigur sein wurde, mochte ich eine Katze sein. Katzen sind stereotypisch faul und machen wenig Aktivitäten, aber sie sind auch schlau, und ich mochte schlau sein.

Eine märchenhafter Moment war, wann ich in Kroatien war. Ich war auf ein Boot, und wir Segelten an der adriatisches Meer. Viele Delfinen schwammen neben der Boot, und es war unglaublich schön.

Schneewittchen

Mein Lieblingsmärchen ist “Schneewittchen und die sieben Zwerge”. Ich genieße diese Geschichte weil ich die Zwerge unglaublich charmant finde, und ich denke auch dass die Böse Königin so ein fantastischer Schurke ist. Meine Lieblingsfiguren in Märchen sind manchmal die Schurke und nicht die Hauptfiguren. Ich finde dass Figuren wie Aschenputtel oder Donnröschen einfach nur darauf warten gerettet zu werden, aber die Schurken in ihrem eigenen Leben aktiv sind. Das macht sie viel mehr Spaß als die passiven Helden. Für mich, ein märchenhafter Moment ist wenn ich zum einer anderes Land geht und durch die Stadt wandern. Ich habe das erlebte viele Male während meiner Zeit im Ausland studieren.

Mein Lieblingsmärchen…

Mein Lieblingsmärchen ist Aschenputtel, weil als ich klein war, lasen meine Eltern immer es zu mir. Ich fand die Idee super, dass ein typisches Mädchen eine Prinzessin werden konnte, und deswegen würde ich auch gern Aschenputtel werden. Ein märchenhafter Moment für mich passierte, als ich ungefähr fünf Jahre alt war beim Nussknacker war. Es war mein erstes Mal ins Theater und gleichzeitig war es eine spannende Zeit für mich, weil mein erster Vorderzahn locker war. Seit Wochen versuchte ich es lockerer zu machen, aber klappte nicht. In der Mitte des Nussknackers versuchte ich nochmal und endlich fiel meinen ersten Zahn aus! Ich sprang mit meinem Zahn im Hand und wiederholte „Endlich! Endlich! Endlich!“ Ich war so aufgeregt und laut, dass ein Rampenlicht auf mich leuchtete, und ich fühlte mich, wie eine Prinzessin. Es war traumhaft…

Meine Lieblingsmärchen

Welches ist Ihr Lieblingsmärchen und warum?

Mein Liebligsmärchen ist die kleine Meerjungfrau, das  Hans Christian Andersen im 1837 geschrieben hat. Meine  Mutter hatte mir das Märchen oft erzählt als ich ein Kind war.

Welche Märchenfigur möchten Sie gerne sein?

Die  kleine Meerjungfrau. Ich habe immer gewünscht eine Meerjungfrau zu sein, weil ich das Meer ausforschen will. Ich denke die Welt unter Wasser sehr schön ist und etwas anderes bietet. Ich finde auch die Meerjungfrau sehr schön und es ist auch geglaubt, dass die Meerjungfrau singen können. Deshald möchte ich eine Meerjungfrau sein.

Was ist für Sie ein märchenhafter Moment?

Wenn ich mit meinen Familie und Freunden fahre um neue Orte zu besuchen. Den letzen Sommer bin ich mit meinen Mutter und Brüder nach Kopengahen gegangen und die Statue von der kleinen Meerjungfrau gesehen. Das war ein märchenhafter Moment für mich, weil es mein Traum war, die Statue zu sehen