Categories
Forschungsarbeit

Krankheit und zukünftige Erwartungen

Diese Woche war ich krank. Das wäre normalerweise nicht bemerkungswert, aber die Zeiten sind, wie gesagt, nicht normal. Ich hatte Husten und Schnupfen, und mir tat das Kopf auch weh. Meine Familie und ich haben uns viele Sorgen gemacht, aber es war nur meine Jahreszeitenallergien. Das hat mich leider von meinem Projekt abgelenkt, da ich […]

Categories
Forschungsarbeit Ich

Wenn ich von einem Arbeitsplan schreibe, habe ich doch einen, oder?

Noch komme ich nicht zu meinem Tschick-Projekt. Ich bin immer noch dabei meine Kurse für die Online-Plattform zu modifizieren. Auch mache ich mir Sorgen, dass die Materialien, die ich meinen Student*innen anbiete, besser konzipiert werden müssen. Ich versuche deutlicher die Lernziele jeder Aufgabe vorzustellen und die Abgabetermine flexibler zu machen. Aber noch eine Woche nicht […]

Categories
Ich

Tag 16: Stress von der Schule

Cumberland County hat leider mehr Fälle. Jetzt, sagte uns Gouverneur Tom Wolf, müssen wir zu Hause bleiben. Leider bin ich beschäftigter als während des Semesters. Ich glaube, ich habe eine Arbeitsroutine, aber sie ist immer noch sporatisch. Ich habe das Buch noch gelesen. Ich denke, ich kann jetzt für meine Hausarbeit argumentieren. Das Buch spricht […]

Categories
Ich

Schlimmere Zeiten und bessere Zeiten.

Es geht nur ein bisschen besser als letzte Woche. Ich bin mir ein bisschen traurig, denn letzten Freitag ist meine Oma gestorben. Sie war sehr krank und es ist besser, dass sie Tod ist, aber natürlich ist es immer noch traurig. Meine ganze Familie außerhalb meiner Eltern und Brüder lebt an der Westküste. Wir können […]

Categories
Forschungsarbeit

Einleitender Blogpost: Gegenwartsbewältigung

Als ich das Buch Eure Heimat ist unser Albtraum las, ist das Kapitel, das ich als Lektüre ausgewählt habe, mir ins Gesicht gespringen, sozusagen. Ich habe in den vergangenen 11 Jahren mehrmals über Vergangenheitsbewältigung geschrieben, aber von Gegenwartsbewältigung habe ich noch nie gehört. Sein Model von Gegenwartsbewältigung und Desintegration (statt Integration) fand ich sehr interessant. Das […]

Categories
Ich

Mein Leben jetzt, und eine Tirade über das Wetter

Wie geht es mir? Eh, ich lebe noch. Ich habe immer noch kein Coronavirus! Aber vielleicht werde ich bald ein Vitamin D Defizit habe, weil es schwer für mich ins Freie zu gelangen. Virginia hat wirklich bipolares Wetter. Bei Tagen, die ich viele Arbeit habe und deshalb keine Zeit draußen zu gehen, ist die Temperatur […]

Categories
Forschungsarbeit

Zweite Hälfte des Semesters

Ich war schwierig, mich auf die Pandemie einzustellen. Seit Dickinson Spring Break verlängert hat, war ich immer mit etwas beschäftigt. Weil die Leute Materialien horten, musste ich Flaschenwasser, Toilettenpapier (macht keinen Sinn) und andere Gegenstände finden. Auch wenn unser Land die Krise durchlebt, lenkt es ab. Ich werde ständig daran erinnert, und wir sind nicht […]

Categories
Forschungsarbeit

Das Arbeiten zu Hause, wenn das Haus voll ist

Mir lag es immer schwer in den Ferien zu Hause zu arbeiten. Ich weiß nicht genau warum. Ohne eine psychologische Ausbildung würde ich behaupten, dass es aus meinen Kindheitserfahrungen kommt. Als Kind geschiedener Eltern mit zwei Familien waren Ferien immer eine Zeit, in der ich mich am Alltag im anderen Zuhause gewohnte. Oder es war […]

Categories
Ich

COVID-19 und alles außerhalb davon

Ich kann nicht lügen. COVID-19 hat mein Leben schnell gestoppt! Da verlängerte Dickinson unsere Frühlingsferien kann ich nicht richtig konzentrieren. Ich habe meine Vorlesungsunterlagen und Bücher zu Hause gelassen und warte darauf, dass sie auf den Campus geschickt werden. Deshalb habe ich nicht viel an meiner Hausarbeit gearbeitet…aber ich weiß, dass ich über Veganismus in […]

Categories
Ich

Deutsch Zulernen

Seit ich vierzehn war, habe ich deutsch in der Schule gelernt. Meine Lehrerin Frau Weaver könnte eigentlich kein richtig deutsch sprechen, und so habe ich keine verlässliche Gründung vor ich bei Dickinson gelernt habe. Als ich ein Dickinson Erstie war, war ich sehr nervös, weil mein Deutsch fast nicht bestehend war. Ich habe bei Professor […]