Categories
Heimsuchung

So vielen Sprachen…

Als ich in meinen letzten Beitrag sagte, ist ein Unterschied zwischen Matthias Brandt und Jenny Erpenbeck, dass Brandt an seine eigene Geschichte redete. Im Heimsuchung, ist die Fokus an das Land, das Ort, wo die menschliche Personalen ihnen Geschichte leben. Dieser Fokus hat Erpenbeck erlauben, zu vielen anscheinend zufälligen Ereignisse zusammen durch Zeit verbinden. Das hilft, zu alle der verschiedenen Personaler ein bisschen verbinden, damit die Leser kann die Geschichte besser folgen. Brandt verbindet die Personaler in seine Geschichte mit sein eigenen Erzählperspektiv, und das ist natürlich lässiger zu folgen. Aber Erpenbecks Technik erlaubt der Leser ein bisschen zu sehen, wie die Handlungen von der Vergangenheit das Gegenwärtig beeinflussen. Zum Beispiel ist das Haus, das der Architektur für seine Frau gebaut hat, später eine Quelle von fröhlichen Erinnerungen für ein Mädchen die bei dem Holocaust ermordet war und auch ein Zuhause für eine alte Frau, zu Leben nach dem Krieg bedenken. Für mich ist das ein bisschen surrealistisch, zu die Vergangenheit auf das Gegenwärtig Auswirkungen haben sehen.

Brandt vollendet ein surrealistischer Effekt ein bisschen, als er an seinem Vater, ein sehr einflussreicher Man, von dem Erzählperspektiv auf ein Kind redet. Trotzdem ist Brandts Sprache viel mehr grundiert und direkt als Erpenbecks, der ähneln die durcheinandergeworfen Reihenfolge von dem Verstand eines Mensch.

By Jamie

Jamie McKnew ist im vierten Jahr bei Dickinson College, und sie studiert Psychologie für ihres Hauptfach und Deutsch für ihres Nebenfach. Sie hat Deutsch seit Mittelschule studiert, nach ist sie mit ihrer Klavierlehrerin da gegangen, zu um deutschen Komponisten lernen, als sie acht Jahren alt war. In zweites Jahr von Hochschule hat sie für einen Monat im Kassel mit einer Gastfamilie gewohnt. Danach ihr erstes Jahr im Uni ist sie für zwei Woche im Heidelberg gegangen, zu Deutsch mit dem Goethe Institut lernen. Ihrer Lieblingsteil von deutscher Kultur ist die mittelalterliche und alte Geschichte. Deshalb ist ihre Lieblingsgruppe Faun, eine deutsche gruppe die paganische Volksmusik spielt. Sie hört seine Musik sehr oft, als sie zu entschieden ringt, was zu mit ihrer Zukunft tun.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *